Meine Homepage

Meine Homepage
Goldi-Baeren

Über mich

Mein Bild
Walsrode, Niedersachsen. Lüneburger Heide, Germany
Impressum: Jutta Hermann-Huppertz Meirehmerstraße 36 29664 Walsrode

Follower

Samstag, 7. April 2012

Oster-Hefezopf, die II........

Gestern habe ich einen Hefezopf gebacken. Es ist sicher 30 Jahre her, als ich das letzte Mal mit Hefe gearbeitet habe. Ich habe immer etwas "Schiss" davor, darum drücke ich mich immer gerne vor Backwaren mit Hefe.
Mein Hefezopf war der Witz schlechthin. Er ist im hohen Bogen im Müll gelandet

Also heute neue Hefe und Mehl geholt und auf ein Neues. Aber vorsichtshalber habe ich auch ein anderes Rezept genommen. Und siehe da. 10 Min. den Teig bearbeiten (stöhn), 1 1/2 Std. gehen lassen. Alles anders, als beim gestrigen Rezept.
Ich konnte schon vorm backen den Erfolg sehen. Nun kann Ostern kommen.
Ich kann das Rezept nur empfehlen:

1 kg Mehl
1 Tüte/n Trockenhefe
150 g Zucker
½ Liter Milch, 1,5% Fett
1 Ei(er)
½ TL Zitronensaft
1 Eigelb
1 EL Mandelblättchen

Zubereitung
Mehl, Zucker und Trockenhefe gut miteinander vermischen. Milch Ei und Zitronensaft hinzufügen und alles für ca. 10 Minuten mit der Hand oder mit dem Knethaken der Küchenmaschine durchkneten, damit viel Luft in die Teigmasse gelangt.
Den Teig zugedeckt für 1 1/2 Stunden an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen. Danach den Teig nochmals kräftig durchkneten.

Den Teig in 3 Stücke teilen, diese zu Strängen rollen und einen Zopf flechten. Auf dem Backblech weitere 10 Minuten gehen lassen. Den Hefezopf dünn mit Eigelb bestreichen, mit den Mandelblättchen bestreuen und bei 170°C für ca. 40 Minuten backen.

(Das war der Müllhefe-Zopf)